50 Jahre afrikanische Un-Abhängigkeiten

 
Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 16.09.2012
00:00 - 00:00

Veranstaltungsort
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Kategorie Keine Kategorien


Die Literatur und Bildungsreihe STIMMEN AFRIKAS eröffnet die Herbstsaison mit spannenden Gästen aus Berlin:

50 Jahre afrikanische Un-Abhängigkeiten
Buchpräsentation und Lesung mit Sara Hiruth Zewde (Schauspielerin)
Mansour “Kanakassy Ciss (Konzeptkünstler Berlin/ Dakar)
Judith Strohm (Geschäftsführerin AfricAvenir International e.V.)
Sonntag, den 16. September 2012 um 13 Uhr
im Rautenstrauch-Joest-Museum, Bilbliothek 2.OG
Eintritt 5,-/ 3,- € erm.

Der Berliner Verein AfricAvenir Interantional e.V. veröffentlichte 2010 den reichhaltigen Sammelband “50 Jahre afrikanische Un-Abhängigkeiten, in dem Intellektuelle, Aktivist/innen, und Schriftsteller/innen aus ganz Afrika kritische Bilanz ziehen. Vom Fachartikel bis zur historischen Rede, über Gedichte und Songtexte eröffnet der Band vielfältige Zugänge zu politischen, ökonomischen und kulturellen Aspekten nach einem Halben Jahrhundert formaler Unabhängigkeiten. In zahlreichen Orginalbeiträgen werden zudem die aktuelle Debatten um Un-Abhängigkeit und Dekolonisierung dargestellt. Der senegalesische Künstler Mansour Ciss etwa schlägt die Schaffung einer neuen Währung vor: Den Afro. Diese Geldscheine sind mit den Konterfeis des afrikanischen Befreiungskampfes geschmückt und ein Symbol für den Willen zur „ökonomischen Befreiung des Kontinents“.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz