Der Arabische Frühling – Erfahrungen und Einschätzungen zwei Jahre danach

 

Wann

17/04/2013    
00:00

Wo

VHS Aachen
Peterstraße 21-25, Aachen
Lade Karte ...

Vortrag mit Hanan El-Khouri M.A. und Dr. Jürgen Jansen

Der Arabische Frühling nahm seinen Anfang im Dezember 2010 in Tunesien und breitete sich wie ein Flächenbrand über viele Länder der arabischen Welt aus. Die autokratischen Systeme der Region wurden von Protesten, Aufständen und Rebellion erschüttert. Aus politischer, wirtschaftlicher und geostrategischer Hinsicht hat diese Arabellion weitreichende Folgen: Diktatoren konnten gestürzt, Reformen eingeleitet und freie Wahlen eingeführt werden.

Jedoch hat dieser Freiheitskampf auch dunkle Seiten, wie Syrien zeigt. Ferner sind die islamischen Kräfte in den meisten arabischen Ländern die Gewinner der freien Wahlen. Können wir diesen Prozess als einen Fortschritt oder Rückschritt ansehen? Und wie kann z.B. eine Diskussion um die Wieder-Einführung der Polygamie in Tunesien, nach Jahrzehnte langen frauenpolitischen Bestrebungen, betrachtet werden?

Dieser Vortrag möchte anhand eines politischen Rückblicks die letzten zwei Jahre seit Beginn des Arabischen Frühlings beleuchten und in einen Ausblick, soweit er möglich ist, führen. In unserem Fokus stehen auch die Nachbarstaaten Iran, Türkei und Israel. Und immer ist zu fragen: welche Rolle spielen die europäischen Staaten, USA, Russland und China?

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Volkshochschule Aachen mit dem Eine Welt Forum Aachen e. V.

Mittwoch, 17. April 2013, 19 Uhr
VHS, Peterstraße 21-25, Forum ● Kein Entgelt

Koordinator:
Eine Welt Forum Aachen e. V.
An der Schanz 1
52064 Aachen

http://1wf.de

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz