GLOBALE PERSPEKTIVEN – JüNGSTE ENTWICKLUNGEN IN SüDAFRIKA

 

Wann

05/05/2013    
00:00

Wo

Allerweltshaus Köln
Körnerstr. 77-79, Köln
Lade Karte ...

SO, 5. MAI 2013 UM 13 UHR IM ALLERWELTSHAUS
DENIS GOLDBERG, EX-BEFREIUNGSKäMPFER AUS SüDAFRIKA
ZUM 80. GEBURTSTAG MIT DER FESTSCHRIFT IM PETER-HAMMER-VERLAG, 2013
ES MODERIERT BIRGIT MORGENRATH.
EINTRITT 5€/ 3€

Zum Anlass seines 80. Geburtstages am 11. April 2013 haben Mitstreiter und SolidaritätsarbeiterInnen aus Südafrika und Europa in einem Buch das ungewöhnliche Leben des ehemaligen ANC-comrades gewürdigt: seine 22 Jahre im Apartheid-Gefängnis, seinen fast zehnjährigen unermüdlichen Einsatz als ANC Sprecher in aller Welt und vor allem seine Verdienste als Brückenbauer zwischen Südafrika und Deutschland nach 1994. In unzähligen Vorträgen und Begegnungen hat er – keineswegs unkritisch – Menschen inspiriert und dauerhaft mobilisiert, seinem Land beim Um- und Wiederaufbau zur Seite zu stehen.

LITERATUR UND HISTORIE – DEUTSCHE KOLONIALZEIT IN KAMERUN
SO, 26. MAI 2013 UM 13 UHR IM RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM
PATRICE NGANANG (KAMERUN/ USA) MIT SEINEM ROMAN /DER SCHATTEN DES SULTANS/
(aus dem Französischen von Gudrun und Otto Honke, Peter-Hammer-Verlag 2012) 
LESUNG UND GESPRäCH MODERIERT ALMUT SEILER-DIETRICH.
DIE DEUTSCHEN TEXTE LIEST AZIZé FLITTNER.
EINTRITT: 5€/ 3€

Patrice Nganang schildert in seinem fulminanten historischen Roman den Hofstaat des Sultans Njoya von Bamum. Während seiner Herrschaft (1894-1933) war er u. a. mit der deutschen Kolonialmacht konfrontiert. Jaunde 1931: Mit 9 Jahren wird Sara dem Sultan Njoya als Ehefrau geschenkt. 70 Jahre später erinnert sich die 80-Jährige im Gespräch mit der Historikerin Bertha an ihre Kindheit in Mont Plaisant, dem Palast des königlichen Exils des legendären Herrschers der Bamum. Der meisterhaft konstruierte, vielschichtige Roman mit Bertha als Erzählerin ist ein feines Netzwerk aus bewegenden Lebensgeschichten historischer und fiktiver Persönlichkeiten und Ereignisse um Liebe und Macht, die blühende Kultur des Königreiches Bamum, die Tragödie seines Niederganges sowie die zerstörerischen Folgen des Kolonialismus und der Weltkriege. Fesselnd und anspruchsvoll, realistisch und poetisch, ist der in seiner eleganten, metaphernreichen Sprache wunderschön zu lesende Band eine Hommage des preisgekrönten Kameruner Autors an die Geschichte und Kultur seiner Heimat.

Lesen Sie mehr auf unserer Webseite www.stimmenafrikas.de[1].

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz