Indonesische Regenwälder am Ende? Auswirkungen der Papierindustrie in Indonesien auf Wälder, Biodiversität, Klima und die lokale Bevölkerung

 

Wann

23/11/2012    
00:00

Wo

Landesgeschäftsstelle der Verbraucherzentrale NRW
Mintropstr. 27, Düsseldorf, 40215
Lade Karte ...

Informationsveranstaltung für Multiplikatoren, Beschaffer, Einkäufer, Entscheidungsträger

Wann: 23. November 2012, 11.00 bis 13.00 Uhr
Wo: Landesgeschäftsstelle der Verbraucherzentrale NRW, Mintropstr. 27, 40215 Düsseldorf, Vortragsraum
Wer: Vertreter von Nichtregierungsorganisationen (NGO) aus Indonesien
Aidil Fitri, Organisation Wahana Bumi Hijau, Süd-Sumatra; Muslim Rasyid, Organisation Jikalahari, Provinz Riau Hariansyah Usman, Organisation WALHI, Provinz Riau

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Verbraucherzentrale NRW lädt als Mitglied des Netzwerkes „Papierwende“ zu der Informationsveranstaltung am 23. November 2012 in die Räume der Landesgeschäftsstelle in Düsseldorf ein. Eine Delegation von drei indonesischen Nichtregierungsorganisationen reist im November auf Einladung des Europäischen Papiernetzwerkes(European Environmental Paper Network, EENP) durch Europa, um über die dramatischen Auswirkungen der indonesischen Papierindustrie auf die Wälder Indonesiens zu berichten. Ein Thema, das auch die Konsumenten und Nutzer von Papier in Deutschland und Europa angeht, da indonesische Papierhersteller hier ihren Markt massiv  ausbauen wollen. Die Veranstaltung bietet Teilnehmern/innen die Möglichkeit, sich aus der Sicht von Umweltschützern und der betroffenen lokalen Bevölkerung über die Lage zu informieren und zu diskutieren.

Die Vortragssprache ist Englisch, die Präsentationsfolien sind ins Deutsche übersetzt.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten – aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten – um eine formlose Rückmeldung bis zum 20. November 2012 an Frau Farsen.

Hintergründe zur Veranstaltung finden Sie hier: Hintergrundinfo_Indonesien_2012

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz