Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule

 
Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 30.05.2012 until 30.05.2012
00:00 - 00:00

Veranstaltungsort
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Kategorie Keine Kategorien


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Projekt Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule hat neue Bildungsmaterialien entwickelt und wurde für den Zeitraum 2011/2012 zum zweiten Mal wegen seiner Aktualität und Modellhaftigkeit von der Deutschen UNESCO-Kommission als offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Es ist Teil eines großen Bildungsnetzwerkes der Kampagne Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit NRW und wird im September 2012 in Bonn als Partner „Netzwerk der Zukunft“ ausgezeichnet.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserer diesjährigen Fortbildung zu den Lernbausteinen „Unser Wetter“ und „Unser Wasser“ ins Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW ein, die wir am 30. Mai 2012 in Kooperation mit der Natur- und Umweltschutzakademie und dem Deutschen Wetterdienst durchführen.

Die Veranstaltung ist für Schulen und Partner der Kampagne Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit NRW kostenfrei. Es wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Maria-Elisabeth Loevenich (Projektleitung)

Zum Thema

„Das Klima einer Region bestimmt, ob wir Menschen in ihr in größerer Zahl leben können.“ (Professor Dr. Hartmut Graßl)

Das Vorhaben „Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule“ umfasst die Entwicklung und Umsetzung eines Lernmoduls für Grundschulen zum Themenbereich Klimawandel und Klimaschutz. Das Modul stellt Lehrern, Betreuern, Eltern und Schülern in Form von handlungsorientierten Maßnahmen vielfältige Informationen und Materialien für Planung und Durchführung von Unterrichtseinheiten, von Experimenten, Spielen, Exkursionen und Projektiden zur Verfügung. Die Themen reichen von der Begriffsabgrenzung zwischen Wetter, Witterung und Klima über die Wetterbeobachtung und das Bauen erster Wettermessgeräte hin zu Ressourcenschutzprojekten zum Thema Wasser im Schulumfeld und münden in Experimente und Zukunftswerkstätten zur Durchführung von Klimaschutzaktionen.

Die Konzeption des Lernmoduls orientiert sich strategisch an den Teilkompetenzen der Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und inhaltlich an den Aufgaben und Themenfeldern des Schulfaches Sachunterricht für Grundschulen in NRW. Das Modul nimmt darüber hinaus Bezug auf die aktuellen Anpassungsvorschläge an den Klimawandel in Deutschland und ganz speziell auf Prognosen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Modul berücksichtigt die notwendige Kommunikation relevanter Inhalte an Eltern und die interessierte Öffentlichkeit von Schule und trägt auf diese Weise zur Qualitätsentwicklung im Offenen Ganztag bei.

Die Veranstaltung gibt Einblick in das Themenspektrum des Lernmoduls und zeigt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst die besondere Bedeutung stabiler Wetterbedingungen für Mensch und Natur auf. Es besteht die Möglichkeit in Workshops ausgewählte Unterrichts-, Spiel-, Lern- und Aktionsmaterialien zu den Lernbausteinen „Unser Wetter und Wasser“ und „Unser Wasser“ zu erproben und die Messeinrichtungen sowie die Wetterwarnzentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu besuchen.

Sie haben die Möglichkeit am Nachmittag Vertreter der Projektschulen kennenzulernen und in Themenworkshops selbst aktiv zu werden. Gerne nehmen wir Sie als Partnerschule in das Prima Klima Netzwerk auf und begleiten Sie bei Ihren Projektaktivitäten im Rahmen der Kampagne Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit NRW.

Programm

Ab 10.30 Uhr
Anreise, Anmeldung und Stehkaffee

11.00 Uhr
Begrüßung
Andrea Donth NUA NRW
Maria-Elisabeth Loevenich, Codewalk ICT Consulting

11.15 Uhr
Das Verbundprojekt Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule
Inhalte, Qualitätsentwicklung, Reichweite und Netzwerk des Projektes
Maria-Elisabeth Loevenich, Codewalk ICT Consulting

11.45 Uhr
Der DWD als außerschulischer Partner
Guido Halbig, DWD

12.15 Uhr
Die Lernbausteine „Unser Wetter“ und „Unser Wasser“ im Rahmen des Verbundprojektes Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule
Maria-Elisabeth Loevenich, Codewalk ICT Consulting

13.00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr – 15.00 Uhr
Parallele Workshops

Die Workshops werden zeitgleich angeboten, sodass alle Teilnehmenden beide Angebote wahrnehmen können.

Workshop 1

Besuch des Messfeldes und der Wetterwarnzentrale des DWD/Niederlassung Essen, sowie Einführung in das pädagogische Angebot des DWD für Schulen als Kooperationspartner des Projektes Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule.

Wir zeigen Ihnen moderne Wetterbeobachtungsinstrumente und erklären Ihnen wie Wetterkarten entstehen und wann Wetterwarnungen ausgesprochen werden. Danach können Sie die neuen Lernmaterialien erproben, die nun für Grundschulen zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus stehen Ihnen die Experten des DWD zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.
Guido Halbig und Uwe Marczynski, DWD

Workshop 2

Vorstellung und Erprobung ausgewählter Materialien aus den Lernbausteinen „Unser Wetter“ und „Unser Wasser“ . Wir zeigen Ihnen in Zusammenarbeit mit Projektschulen wie Sie sich in Ihrem Unterricht und verzahnt zur Betreuungszeit des Offenen Ganztages für nachhaltige Entwicklung engagieren können. Spannende Experimente, Lernstationen, Spiele und Aktionen führen Sie in die Bedeutung stabiler Wetterbedingungen ein und zeigen Ihnen wichtige Vorsorgemaßnahmen in Anlehnung an die Anpassungsstrategie an den Klimawandel auf. Erfahren Sie mehr über das Thema Trinkwasser und virtuelles Wasser im Schulrucksack und lernen Sie Möglichkeiten kennen, sich mit Ihrer Schule für Ressourcenschutz zu engagieren.
Maria-Elisabeth Loevenich Codewalk ICT Consulting und eine Schülergruppe der Projektschule Grundschule Löwenburg, Bad Honnef.

15.00 Uhr -15.30 Uhr Gemeinsame Kaffeepause
15.30 Uhr – 16.30 Uhr Zweite Workshoprunde
Alle Teilnehmenden sind eingeladen den Workshop zu wechseln.
16.30 Uhr Abschlussrunde mit Blitzlicht und Ausblick zur Weiterentwicklung des Projektes
Verabschiedung und Materialausgabe ca. 17.00 Uhr

Tagungsstätte: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW Wallneyer Str. 6 in 45133 Essen
Ausrichter: Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA), Deutscher Wetterdienst, Codewalk ICT Consulting
Leitung: Andrea Donth, NUA NRW, Maria-Elisabeth Loevenich, Codewalk ICT Consulting
Anmeldung: bis 14.05.2012

Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA), Postfach 10 10 51, 45610 Recklinghausen, Fax: 02361/305-3340, Email: poststelle@nua.nrw.de
Veranstaltungsnr. : 095-12
Organisatorische Fragen werden beantwortet unter Tel: 02361/305-3337, -3044, -3345
Fachliche Fragen beantworten: Maria-Elisabeth Loevenich, Tel: 02224-1829600 und Andrea Donth, Tel: 02361/ 305-3526

Wegbeschreibung LANUV und DWD Niederlassung Essen Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW Wallneyer Str. 6 45133 Essen Tel.: 0201 7995 – 0 Fax: 0201 7995 – 1446

Mit dem PKW: über die A 52 bis zur AS Nr. 26 Essen-Kettwig, dann der Ausschilderung zum LANUV folgen in Richtung Essen-Bredeney / Essen-Zentrum.

Mit dem ÖPNV: ab Essen Hbf mit der U 11 bis Messe West/Süd/Gruga (Endstation), dort Umstieg in den Bus 142 Richtung Kettwig (S-Bahnhof) bis zur Haltestelle Wetteramt/LANUV oder ab Kettwig S-Bahnhof mit dem Bus 142 Richtung Rellinghausen bis zur Haltestelle Wetteramt/LANUV.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz