„Unser täglich Brot…“ – Was wird aus unserem Essen?

 
Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 01.12.2014
19:00 - 21:15

Veranstaltungsort
VHS-Zentrum Viersen

Kategorie Keine Kategorien


Kurzseminar

“Wir haben es satt!” – Unter diesem Motto stehen Jahr für Jahr dieDemonstrationen anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Und es werden immer Menschen, die sich für eine Umkehr in der Agrar- und Ernährungswirtschaft stark machen.”Streicheln, nicht essen” , “Artgerecht statt ungerecht”, “Bauernhöfe statt Agrarfabriken”… Diese und ähnliche Parolen werden wohl auch im Januar 2015 wieder auf Berliner Straßen zu sehen sein. Der Publizist Mathias Greffrath hält die neue Bewegung rund ums Essen mittlerweile für ähnlich explosiv wie die in den 1970ern entstandene Anti-Atomkraft-Bewegung.

Naht das Ende der Massentierhaltung und der chemielastigen Landwirtschaft? Schaffen wir es, uns vom Fleisch zu verabschieden? Was bedeutet Ernährungssouveränität? Was ist nachhaltige Ernährung? Wann ist eine Agrarordnung gerecht? Welchen Einfluss haben Exportsubventionen und Handelsabkommen?

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gesundheits- und umweltbewusst essen möchten.

720551
Manfred Böttcher (Volkshochschule)
Horst Meister (BUND Kreis Viersen/Landestierschutzbeirat NRW)
Dirk Engels (Vegetarier-Bund Kreis Viersen)
Ute Meusel (Slow Food – Convivium Duisburg-Niederrhein)
Bernd Schmitz (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft – NRW)

Montag, 1.12.2014, 19.00 – 21.15 Uhr
3 Unterrichtsstunden Teilnahme frei
Teilnehmerzahl: 10 – 40

Anmeldeschluss: 21.11.2014
VHS-Zentrum, Willy-Brandt-Ring 40, Raum 101
Viersen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kreis-viersen-vhs.de

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz