Vom Tahrir Platz zur Plaza Mayor und weiter.

 

Wann

01/07/2012    
00:00

Wo

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
Cäcilienstraße 29-33, Köln, 50676
Lade Karte ...
  • Wie öffentlich ist die Politik der Zukunft?
  • Diskussion mit Aktivisten aus Kairo, Tel Aviv und Barcelona
  • SO, 1. Juli 2012 um 13 Uhr Rautenstrauch-Joest-Museum Eintritt frei!

Das Modell des ägyptischen Tahrir Platzes fand schnell Widerhall in weltweiten Platzbesetzungen: Revolutionäre aller Couleur setzen sich auf einem zentralen Platz fest und formen ihn zu einer hoch politisierten basisdemokratischen Gegenwelt zum bestehenden politischen System. Die Forderungen an die Mächtigen nach Teilhabe und Transparenz sollen auf den Plätzen real umgesetzt werden. Welche Symbolkraft strahlen diese Plätze aus, dass sie in ganz verschiedenen Kulturen zu den Orten werden, an denen politische Zukunft gelebt und entschieden wird?

Diese und andere Fragen sollen in einer Veranstaltung, die mehr einer Asamblea als einer Podiumsdiskussion ähnelt, debattiert werden. Es diskutieren:

  • HAMED ABDEL-SAMAD, Kairo und Berlin (Aktivist auf dem Tahrir Platz; Mitglied der Deutschen Islam Konferenz)
  • DR. DANIEL DOR UND LIA NIRGAD, Tel Aviv (Aktivisten der sozialen Proteste, die im Juli 2011 in Tel Aviv begannen; Kommunikationsforscher und Autorin)
  • JOEL SANS, Barcelona (Beobachter und Aktivist der spanischen 15M Bewegung; Student der Gegenwartsgeschichte)
  • DR. ACHIM SCHMITZ-FORTE moderiert.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Rautenstrauch-Joest-Museum, Heinrich-Barth-Institut e.V., Heinrich Barth Gesellschaft e.V. und Occupy Cologne

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz