„Einfach ganz ANDERS“ ist ein Projekt des Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW, das außerschulische Bildungsangebote nachhaltiger Entwicklung in die Arbeit an Ganztagsschulen integriert. Von uns ausgebildete MultiplikatorInnen bringen aktionsgeladenen Bildungsangebote zu drei spannenden Zukunftsthemen, in Form von Mini-Aktionstagen, Projektwochen und Ganztags-AGs, in die Schule. Unsere Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I aller Schulformen mit vielen Anschlussmöglichkeiten zum Unterricht.

Unsere Bildungsangebote vermitteln globale Zusammenhänge und unterstützen SchülerInnen, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. SchülerInnen werden Kompetenzen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt und die globalen Dimensionen ihres und unseres Handelns verdeutlicht. Der pädagogisch-didaktische Fokus liegt darauf, Kindern und Jugendlichen Handlungsoptionen und Aktionsideen für eine aktive Mitgestaltung ihrer Zukunft zu eröffnen. Das Projekt wird gefördert von der NRW Stiftung für Umwelt und Entwicklung.

Im Rahmen von intensiven Methodentrainings und Fortbildungsreihen bietet das Kooperationsprojekt engagierten Menschen die Möglichkeit, sich zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für folgende Themenschwerpunkte auszubilden:

Krimi, Killer & Konsum: Das etwas andere Klima!
Krimi-Killer_Konsum

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Themenbereich setzen sich die SchülerInnen gemeinsam für bewussten Konsum, nachhaltigen Klimaschutz und globale Gerechtigkeit ein – mit tollen Themenzugängen und aktionsgeladenen Methoden:

Mini-Aktionstag: ADBUST: Enttarne die Werbung!

Werbung beeinflusst uns täglich. In diesem Bildungsangebot setzen sich die SchülerInnen kreativ mit dem Thema Mode und Konsum auseinander und gestalten eine etwas andere Werbung: Die Werbebotschaften werden parodiert und werfen so ein Licht auf die Schattenseiten der Modeindustrie.

Projektwoche: Kleidertauschparty: Jetzt geht’s an die Wäsche!

Hier wird Kleidung in globalen Zusammenhängen betrachtet. Eine Handlungsalternative: Kleider tauschen! Das ist auf einer Kleidertauschparty am Ende der Projektwoche.

AG: Share & repair: Klamotten, Handys & Co.

Im Vordergrund dieses Bildungsangebotes steht es, Aktionen durchzuführen und Konsumalternativen auszuprobieren: Papier herstellen, Handys selbst reparieren, Kleidertauschpartys organisieren – das alles und noch mehr motiviert die SchülerInnen, ihren eigenen Konsum unter die Lupe zu nehmen.

Wild, weit & virtuell – Wasserwelt konkret!
Wil_ weit_virtuell

 

 

 

 

 

 

 

Das blaue Gold ist für viele Menschen auf der Erde keine Selbstverständlichkeit. Vom Wasserverbrauch bis zum Wasserkonflikt sensibilisiert dieser Baustein für bewussten Umgang mit der wertvollen Ressource.

Mini-Aktionstag: Wasserhelden: Entdecke das versteckte Wasser!

Wer geht bewusst mit (virtuellem) Wasser um? Die SchülerInnen verleihen den “WasserheldInnen” ein Etikett als Preis und verschaffen damit dem Thema mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Projektwoche: WasserSichtBar: Wie viel Wasser steckt in meinem Hamburger?

Am Ende der Projektwoche gestalten die SchülerInnen eine vielseitige und spannende “Bar”, bei der sie die im Laufe der Woche erarbeiteten Informationen über soziale und ökologische Aspekte von Wasser und Wasserkonsum in lebendig aufbereiteter Form an ihre MitschülerInnen weitergeben.

AG: Wasserweltreise

Mit diesem Angebot machen die SchülerInnen eine Reise um die Welt, die die Bedeutsamkeit des Themas Wasser rund um den Globus zeigt: egal ob Wasserkreislauf, Wasser als Menschenrecht oder der Wasserverbrauch in der Produktion – hier werden diese Themen kreativ und partizipativ behandelt.

Tischleindeckdich – Mein Essen und die Welt!
Schaetze-Erde-Geschaeft

 

 

 

 

 

 

 

Unser Essen hat nicht nur mit uns selber zu tun – sondern mit allen Menschen auf der Welt. Warum jeder Bissen auch Politik ist, zeigt dieser Baustein mit vielen Impulsen für Essen, das nicht nur nachhaltig, sondern auch lecker ist.

Mini-Aktionstag: Fair und lecker: Die Smoothie-Bar

Rund um das Thema Obst erfahren die SchülerInnen bei diesem Mini-Aktionstag vieles zur Herkunft und den Produktionsbedingungen von Lebensmitteln, zur regional-saisonalen Ernährung und zur Lebensmittelverschwendung und probieren auch aus, wie man es anders machen kann: mit leckeren und originellen Smoothies.

Projektwoche: Ess-thetische Tafel: Essen verändert!

Gemeinsam essen und gleichzeitig die Welt verändern: Am Ende der Projektwoche steht ein gemeinsames Mahl, bei dem die SchülerInnen ihr erworbenes Wissen über ökologische und soziale Produktionsbedingungen an andere weitergeben.

AG: Eine-Welt-Kochbuch

Die SchülerInnen sammeln und gestalten im Laufe dieser AG köstliche Rezepte garniert mit selbst geschriebenen kreativen und informativen Texten zum Thema Boden & Ernährung – wie z.B. Lebensmittelverschwendung, Fairer Handel und ökologische Landwirtschaft – in einem Kochbuch.

Werde Aktivist*in! Workshop speziell für Schülerinnen
Werde-Aktivist

 

 

 

 

 

 

 

Das Angebot speziell für SchülerInnen legt seinen Fokus auf das Thema „Junges Engagement“. SchülerInnen erhalten wertvolle Tipps und Tricks für ihren aktiven Einsatz für eine gerechtere Zukunft.
Das Motto: Finde deine eigene Aktionsidee! Finde Freunde, die mitmachen! Startet eure Zukunftsprojekte!

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.einfachganzanders.de

bundjugend_logo_nrw 1  EWN_RGB_kl

 

 

stiftungslogo_gefördert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz