Projekttitel:
Internationales Festival des Fahrrad-Films
 
Beschreibung:
Das International Cycling Film Festival gehört zu den wenigen Festivals, die sich auf Fahrradfilme konzentrieren. Seine Aufgabe sieht es darin, mit Mitteln des Films die sozialen, ökologischen und künstlerischen Errungenschaften, die mit dem Fahrrad verbunden sind, zu fördern.

Das International Cycling Film Festival besteht seit 2005 und ist inzwischen ein festes Forum im internationalen Kalender der Fahrradkultur. Alljährlich im Spätsommer verwandelt es die Herner Flottmann-Hallen ins Mekka für Fahrradwahnsinnige und alle, die gerne auf zwei Rädern durchs Leben rollen: Fahrradfahrer, Fahrradnerds, Fahrradfilmer, Fahrradsportler, Radfahrkünstler, Fahrradaktivisten.

Der Höhepunkt des Festivals ist die Verleihung des Filmpreises „Goldene Kurbel“. Preisträger im Jahr 2012 war der international sehr erfolgreiche Film und Oskar-Preisträger “Father and Daughter“ des niederländischen Filmemachers Michael Dudok de Wit. Preisträger aus den Vorjahren waren Catherine Marshall, USA, für “Cycle of Love”, 2010 ging die Goldene Kurbel nach Rumänien an Alexei Gubenco für “Viva la Crise”.

 
Upload:
 
Einrichtung:
Team Hollandse Frietjes – non-professional cycling
 
Anrede:
Herr
 
Vorname:
Gernot
 
Nachname:
Mühge
 
Straße:
Im Wielert 10
 
PLZ:
44807
 
Ort:
Bochum
 
Telefon:
0234/4389919
 
E-Mail:
 
Internetadresse:

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz