gut.die Messe

 
Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 05.04.2013 until 07.04.2013
00:00 - 00:00

Veranstaltungsort
Jahrhunderthalle Bochum

Kategorie Keine Kategorien


In der heutigen Zeit steht soziales, nachhaltiges, ökonomisches und ökologisches Denken stärker im Vordergrund als jemals zuvor. Wir, die Konsumenten legen derzeit immer mehr Wert darauf, dass die Produkte die gekauft werden möglichst “gut” sind. Die Nachfrage nach sozialen, fairen und ethischen Standards wird deutlich lauter. Einen Trend, der sich etablieren wird. Der bleibt.

Der Begriff der Nachhaltigkeit, in dem sich die genannten Aspekte verbinden, gilt auch in Deutschland als Leitbild für eine zukunftsfähige Entwicklung der Gesellschaft.

Die in NRW einzigartige Messe gut. (www.gut-die-messe.de) beleuchtet am Beispiel von Gebrauchsdesign im wohnlichen, modischen und schmückenden Bereich sowohl die verschiedenen Facetten der nachhaltigen Entwicklung, der nachhaltigen Herstellung und des nachhaltigen Vertriebs, als auch neue Formen des nachhaltigen Handels und angrenzende, sowie weiterführende Angebote von nachhaltigem Konsum. Das Motto lautet: “Design – sozial, fair, zukunftsfähig”.

…Sozial: Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Gefängniswerkstätten und Integrationsunternehmen zeigen ihre Produkte und produktbezogenen Dienstleistungen von besonderer Qualität. Partner des Messebereichs gut. – sozial ist entia.de, Deutschlands größtes Online-Versandhaus für hochwertige Handwerksprodukte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

…Fair: Internationale Gemeinschaftsprojekte von Designern und Initiativen, die den Gedanken der Fairen Produktion und des Fairen Handels folgen.

…Zukunftsfähig: Designhochschulen und Akademien für Gestaltung zeigen ihre Entwürfe und Entwicklungen zum Nachhaltigen Entwerfen.

…Design: Ausgesuchte Kunsthandwerker und Designer zeigen, dass durch die Wahl des Materials und der Verarbeitungstechnik eine dauerhafte Qualität entsteht – als eine Form der Nachhaltigkeit.

Die gut. findet vom 5. bis 7. April in der Bochumer Jahrhunderthalle statt.

Die gut. und der Heldenmarkt werden zusammen ca. 120 Aussteller haben.

Der DIALOG n ist eine Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe mit Diskussionen, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen, der während der gut.-die Messe vom 5. bis 7. April 2013 gestartet wird; sowie Projekte bzw. Aktionen die im Vorfeld der Messe stattfinden.

Die Veranstalter der Messe gut. wollen sich in enger Kooperation mit dem BochumDesign e.V., zu einem „Kompetenzpartner für Nachhaltiges Design im Gestaltenden Handwerk der Metropole RUHR“ qualifizieren.

Die CREATIV STAGE präsentiert in Kooperation mit dem DIALOG n frische Ideen und unkonventionelle Projekte aus dem kreativwirtschaftlichen Bereich. Die Schwerpunkte bei den zehn kreative Köpfen-die jeweils acht Minuten individuell multimediale Vorträge halten- beziehen sich auf nachhaltige Ideen und Projekte.

Die Sustainable Summer School „Designwalks“ entwickelt ein akademisches, internationales Netzwerk für nachhaltiges Design, das inter- und transdisziplinäre Forschung im Bereich der Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit etabliert.

Der Bochumer Design e.V. präsentiert in Kooperation mit entia eine Ausstellung zum Thema „Gestaltung eines Gebrauchsgegenstandes“.

Konzept und Gestaltung wurden im Rahmen einer Bachelorarbeit eines Studenten der Akademie für Kommunikationsdesign Köln entwickelt.

NRW denkt nachhaltig– Das Netzwerk stellt sich beim DIALOG n selbst und eine Auswahl seiner Netzwerkprojekte vor.

Am Samstag den 6. 4. 2013 heißt es: gut.-goes Ehrenfeld. Die Akteure kreieren während der gut. „showcases“ in ihren Geschäften und Lokalen in Kooperation mit Designern oder Labeln aus dem eigenen Verkaufsprogramm. Eine Präsentation der Quartiere auf der Messe und Rundgänge durch die Geschäfte und zu den Dienstleistern des Ehrenfeldes runden die Aktion ab.

Nachhaltigkeit macht Schule- Über verschiedenste Projekte gestalten auch Schulen mittlerweile den Schulalltag Stück für Stück nachhaltiger oder verankern Nachhaltigkeitsthemen im Unterricht.

Der Heldenmarkt (www.heldenmarkt.de) – die Veranstaltung zum nachhaltigen Konsum – kommt nach Bochum, als Messe in der Messe.

Die Schwerpunkte des Heldenmarkts beziehen sich auf die Bereiche: Bio-Lebensmittel, Fairer Handel, Ethische Geldanlagen, Ökostrom, Grüne Mode, Re- & Upcycling sowie alternativer Mobilität. Die einzelnen Aussteller zeigen, wie sich ökologisch-korrektes Einkaufen im Alltag umsetzen lässt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz