Fläche nutzen statt verbrauchen – ein Planspiel für die Umweltbildungsarbeit

 
Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 26.09.2012 until 26.09.2012
10:00 - 15:30

Veranstaltungsort
Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA)

Kategorie Keine Kategorien


Jeden Tag werden in Deutschland ca. 100 ha Fläche für Siedlungen und Verkehrswege in Anspruch genommen. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung hat im Jahr 2004 nach wissenschaftlichen Anhörungen und Expertisen das Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2020 dieser
Flächenverbrauch auf 30 ha pro Tag reduziert wird. Wie aber sind diese Ziele zu erreichen? Die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW [LAG 21 NRW] und der Wissenschaftsladen Bonn e.V. haben diese Thematik in dem Planspiel „Fläche nutzen statt verbrauchen“ aufgearbeitet.

In dem Planspiel „Fläche nutzen statt verbrauchen“ sollen Jugendliche die Rolle von Ratsvertretern unterschiedlicher Parteien übernehmen. In authentischer Umgebung einer Stadt diskutieren sie das Problem des Flächenverbrauchs und arbeiten an Lösungsmöglichkeiten. Inhaltlich und methodisch ist das Planspiel besonders auf eine Zielgruppe von Jugendlichen, Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe
II ausgerichtet. Besonders geeignet ist das Planspiel auch für eine Durchführung in der außerschulischen
Bildung und in der Erwachsenenbildung. Im Rahmen des Seminars wird das Planspiel mit seinen Einsatzmöglichkeiten in Unterricht und Bildungsarbeit vorgestellt und mit den Teilnehmenden praktisch eingeübt. Zielgruppen der Veranstaltung sind insbesondere Lehrkräfte der Sekundarstufe II und in der Umweltbildung tätige
Multiplikatoren.

Termin
Donnerstag, 26. September 2012, 10:00 bis 15:30 Uhr

Tagungsstätte
Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW
Siemensstr. 5
45659 Recklinghausen

Leitung
Bernd Assenmacher, Wissenschaftsladen Bonn
Dr. Heinz Neite, LANUV NRW

Anmeldung
bei der NUA online unter www.nua.nrw.de bis zum
12. September 2012
Möglich ist die Anmeldung auch per E-Mail
poststelle@nua.nrw.de, per Fax unter 02361/ 305-3340
oder per Post.
Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht!

Organisatorische Fragen werden beantwortet unter
Tel.: 02361/ 305-3304, -3040, -3344
Fachliche Fragen beantworten
Adalbert Niemeyer-Lüllwitz, NUA NRW,
Tel.: 02361/ 305-3345
Dr. Heinz Neite, LANUV NRW, Tel.: 0201/ 7995-1150

Kosten
Die Kosten betragen 30,00 €. Sie setzen sich zusammen
aus 15,00 € Teilnehmergebühr und 15,00 € Verpfl egungskosten.
Sie sind vor Ort in bar zu entrichten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz