Grundlagenseminar: „Hygieneaufklärung und Verhaltensänderung“

 

Wann

23/04/2013 - 24/04/2013    
All Day

Wo

Lade Karte ...

Hintergrund

Nachhaltige Wasser- und Sanitärversorgung ist eng mit entsprechendem Hygieneverhalten verknüpft. Händewaschen mit Seife, die Nutzung von Toiletten, Menstrualhygiene, Wasserbehandlung und -lagerung auf Haushaltsebene sowie Lebensmittelhygiene dienen der Vorbeugung von wasserbasierten Krankheiten und der Aufrechterhaltung einer gesunden Lebensweise. Hygienisches Handeln ist eine sehr persönliche und intime Angelegenheit und oft verbunden mit Verhaltensänderungen, die oft deutlich schwieriger zu erreichen sind als die Versorgung mit Wasser- und Sanitärinfrastruktur. Um das Hygieneverhalten erfolgreich ändern zu können, sind neben fachlicher und kultureller Kompetenz viel Geschick und Ausdauer erforderlich. Gut geplante Ansätze zur Gesundheits- und Hygieneförderung können Einzelnen und Gruppen ermöglichen, das richtige Hygieneverhalten anzunehmen. Das zweitägige Seminar gibt einen Einblick in die verschiedenen Aspekte von Hygienemaßnahmen sowie in die besonderen Herausforderungen die bei anvisierten Verhaltensänderungen auftreten. Neben der Vermittlung

des Verständnisses für die vielfältigen Einflussfaktoren eines gewünschten Hygieneverhaltens werden anhand von zahlreichen Fallbeispielen verschiedene Hygieneansätze und Methoden vorgestellt.

Inhalte des Seminars

Tag 1 – 10.30 bis 18.00 Uhr

Bedeutung von Hygienemaßnahmen und besondere Herausforderungen

Überblick der wichtigsten/effektivsten Hygienepraktiken

Einflussfaktoren für Hygieneverhalten (FOAM Framework)

Hygieneansätze und Methoden Teil 1: Participatory Hygiene and Sanitation

Transformation (PHAST), Children Hygiene & Sanitation Training (CHAST)

Mit freundlicher Unterstützung durch

BONA

Stiftung

 

Tag 2 – 9.30 bis 16.30 Uhr

Hygieneansätze und Methoden Teil 2: Community-Led Total Sanitation

(CLTS), Community Health Clubs (CHC), Fit for School Hygiene Promotion in der humanitären Nothilfe

Weiterführende Links, Foren und Onlinetools

Weitere Infos

Vorkenntnisse zum Thema sind hilfreich aber nicht notwendig.

Die Zielgruppe für dieses Seminar sind Mitarbeiter/innen von Nicht- Regierungsorganisationen, sowie weitere interessierte Personen.

Wir werden vor dem Seminar zu Ihnen Kontakt aufnehmen, um den Inhalt auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen.

Gebühren Aufgrund der freundlichen Unterstützung durch unsere Förderer, können wir die Teilnahme Engagierten und Fachkräften von gemeinnützigen Vereinen zu einer reduzierten Gebühr anbieten. Um kleine Vereine zu entlasten, haben wir eine Staffelung eingeführt. Die Gebühr dient der Deckung unseres Eigenanteils in der Projektförderung.

Normalpreis: 100 EUR

Ermäßigt: 50 EUR (kleine NROs)

Diese Gebühr beinhaltet Mittagessen, Getränke und Snacks an den Seminartagen.

 

Anmeldung Schicken Sie das Anmeldeformular per Post oder Email an:

German Toilet Organization, Niedstraße 16, 12159 Berlin

anmeldung@germantoilet.org

Tel: 030. 41 93 43 44

 

Anmeldeschluss für das Seminar ist der 15. Februar 2013.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

www.germantoilet.org

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz