“Ach, das ist ohne Fleisch?” – diese Plakate zieren inzwischen einige Bielefelder Gaststätten und Restaurants, die sich an der Initiative “Donnerstag ist Veggietag” beteiligen und donnerstags ein breiteres vegetarisches Angebot anbieten.  Die Initiative, die sich nach Vorbild vieler Städte weltweit im Jahr 2011 in Bielefeld formiert hat, möchte mit verschiedenen Aktionen zum “fleischfreien Donnerstag” und damit zu einem bewussteren Fleischkonsum aufrufen. Unterstützer sind u.a. die Grüne Jugend, die Klimakampagne, Slowfood, Transition Town, Animal Rights Watch e.V. (ARIWA), die Verbraucherzentrale, das Welthaus sowie der vegetarische Caterer “Emilio”.

Ziel der Initiative ist es, darüber aufzuklären, dass bereits ein gelegentlicher Fleischverzicht in vielerlei Hinsicht positive Auswirkungen hat: auf das Klima, die persönliche Gesundheit, die Tierhaltung und die globale Gerechtigkeit.  Durch die Intensivtierhaltung wird das Klima stark belastet: Eine Studie der vereinten Nationen zeigt, dass die globale Tierhaltung 18% der treibhauswirksamen Gase verursacht – mehr als der weltweite Verkehrssektor zusammen. Wenn nahezu alle Einwohner Bielefelds (323.000) ein Jahr lang einen Tag pro Woche auf Fleisch verzichten, dann entspräche das einer durchschnittlichen CO2-Ersparnis von rund 24.225 Autos pro Jahr. Darüber hinaus müssten durch einen bundesweiten Veggietag jährlich über 140 Millionen Tiere weniger gezüchtet und geschlachtet werden.

Die Initiative möchte auch ein Bewusstsein dafür schaffen, dass ein verringerter Fleischkonsum keinen Verzicht bedeuten muss, sondern vielmehr einen Zugewinn an kulinarischen vegetarischen Genüssen und die Verbesserung der eigenen Gesundheit. Der Veggietag ist ein guter Anfang, sich auf neue, spannende Gerichte einzulassen und alte Essgewohnheiten zu überdenken.

Weitere Informatuionen finden Sie hier: http://www.veggietag-bielefeld.de/

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz