Projekttitel:
Jährlicher Radiospotwettbewerb zum Thema Alkohol
 
Beschreibung:
Warum ein solcher Wettbewerb?

Kinder und Jugendliche machen heute immer früher Erfahrungen mit Alkohol – in der eigenen Familie, auf Volksfesten (Karneval), an Feiertagen (1. Mai) oder durch besondere Anlässe (Schulentlassung). Feststellbar ist, dass der regelmäßige Alkoholkonsum von Jugendlichen in Deutschland weiter rückläufig ist und im Jahr 2010 den niedrigsten Stand seit den 70er Jahren erreicht hat. Doch noch immer weit verbreitet ist das so genannte Binge Trinken (Rauschtrinken): Zwar sind auch hier leichte Rückgänge zu verzeichnen, eine generelle Trendwende lässt sich aus den neuen Zahlen jedoch nicht ableiten – so das Ergebnisse der am 04. Februar 2011 veröffentlichten Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Alkoholkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 2010.

Und auch auf Kreisebene wird das Rauschtrinken einzelnen Kindern und Jugendlichen immer wieder zum Verhängnis. Allein im Zeitraum zwischen Januar und Dezember 2012 sind im Kreis Warendorf 72 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren mit einer Alkoholvergiftung in Krankenhäuser in Ahlen, Beckum, Oelde oder Warendorf eingeliefert worden.

Ziel des Wettbewerbs

Dieser Entwicklung wollen wir nachhaltig vorbeugen – mit Einsicht und Weitsicht – sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen. Kontrollierter, genussvoller Umgang statt Druckbetankung mit Vollrausch. Und diese Botschaft wollen wir durch einen von Jugendlichen für Jugendliche gestalteten Radiospot kreisweit über Radio WAF ausgestrahlten – getreu dem Motto: „Geht ins Ohr, bleibt im Kopf“.
„Alkohol macht Birne hohl“ – das war der Titel des ersten Gewinnerspots aus dem Jahr 2010, den eine sechsköpfige Mädchengruppe des Paul-Spiegel-Kollegs in Warendorf getextet hat und mit professioneller Unterstützung im Studio der „audio media service“ Produktionsgesellschaft einsprechen und musikalisch gestalten konnte.

An wen richtet sich der Wettbewerb?

Der Wettbewerb 2013 richtet sich an junge Menschen bis zum 21. Lebensjahr im Kreis Warendorf. Eingereicht werden können Beiträge im Sinne der Alkoholprävention von Einzelpersonen, Gruppen oder ganzen Schulklassen.

Art der Wettbewerbsbeiträge

Eingereicht werden können Wettbewerbsbeiträge in verschriftlichter Form sowie gesprochen und aufgezeichnet auf CD oder einem anderen Medium.
Wie jeder Werbespot sollte der Wettbewerbsbeitrag kurz, treffend, gehaltvoll und ansprechend aufgebaut und nicht länger als 20 Sekunden sein.
HINWEIS: Die Beiträge müssen gekennzeichnet sein mit:
Name(n) der einreichenden Person, Gruppe, Klasse, Einrichtung,
Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse.

Abgabeschluss für Wettbewerbsbeiträge

Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 06. Dezember 2013 persönlich, auf dem Briefweg oder per Email bei der Fachstelle für Suchtvorbeugung eingereicht werden.

Kooperationspartner

Das Lokalradio “Radio WAF” sowie der “Rotary Club Warendorf”

Prämierung von einzelnen Radiospots

Die AG-Suchtvorbeugung und Radio WAF werden den Gewinnerspot aus den Einsendungen auswählen, der dann von Radio WAF – in Kooperation mit audio media service – in Bielefeld produziert wird.
Und der Clou ist, dass die Gewinnergruppe ihre Botschaft unter Profibedingungen selbst im Studio in Bielefeld einsprechen kann.

Ausgestrahlt werden die Spots ca. 40 Mal vor besonders alkoholträchtigen Festen wie Karneval, dem 1. Mai oder den anstehenden Schulentlasstagen.

Weitere Informationen gibt es über die Homepage der AG-Suchtvorbeugung
www.suchtvorbeugung-waf.de

 
Upload:
 
Einrichtung:
AG-Suchtvorbeugung / Fachstelle für Suchtvorbeugung des Arbeistkreises Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V.
 
Anrede:
Herr
 
Vorname:
Manfred
 
Nachname:
Gesch
 
Straße:
Königstraße 9
 
PLZ:
59227
 
Ort:
Ahlen
 
Telefon:
02382 918690
 
E-Mail:
 
Internetadresse:
 

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz