Projekttitel:
JUNG – Jugendliche machen Wahlkampf
Beschreibung:
Wie überzeugt man andere Jugendliche, dass demokratische Mitbestimmung wichtig und Wählen ein gutes Recht ist? Die 21 Neuntklässler der Stemweder-Berg-Schule formulierten ihre Interessen und mischten mit in der Kommunalpolitik. Im Politikunterricht haben sie sich mit Wahlsystemen beschäftigt. Anschließend einigten sich die Schüler auf Themen, die ihnen wichtig sind, z.B.
Bildung und Mobilität. Dazu führten sie eine Umfrage unter Gleichaltrigen durch, welche Forderungen sie daran haben. Zeitgleich arbeiteten 15 Jugendliche im offenen Bereich des Life Houses an diesem Thema.
Mit diesem Programm gründeten sie für die Kommunalwahlen am 25. Mai eine eigene Partei: JUNG, das steht für Jugendlich, Unangepasst, Neugierig, Genial. Ihre Forderungen: kostenlose Nachhilfe, schnelleres Internet, mehr Freizeittreffs und bessere Verbindungen im Nahverkehr.
Dazu wurden fünf verschiedene Plakate gedruckt und eine Internetseite (www.waehljung.de) erstellt. Die 250Plakate wurden dann in der ganzen Gemeinde aufgehängt – zu den Plakaten der “normalen” Parteien. Nur auf dem Stimmzettel, da erschien JUNG nicht. Stattdessen hatten sie für alle wahlberechtigten der Schule eine “Elefantenrunde” mit je einem Vertreter der für fünf Parteien veranstaltet. Am 15. Mai diskutierten sie mit den Politikern über “ihre” Themen und zeigten: JUNG kann Politik machen.
Zuvor durchliefen alle wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler der Schule einen Kommunalwahl-Parcours im Life House, bei dem es eine Probewahl gab, alle Kandidaten sowie die Wahlbezirke und Wahllokale vorgestellt wurde und es Infos zu den Wahlunterlagen gab.
Unsere Forderungen für die Kommunalwahl 2014 in Stemwede!
Schneller ans Ende der Welt
Wir fordern schnelles Internet für ganz Stemwede! Jetzt! Sport verbessert Lebenschancen Wir fordern mehr Sportevents für Jugendliche in Stemwede, z.B. ein Orientierungslauf durch den Stemweder Berg oder ein Langstreckenlauf!
Sicher und schnell durch Stemwede Wir fordern gute Busverbindungen, damit Jugendliche mobil sein können! Zum Beispiel
sicher und jederzeit zu jeder Veranstaltung (Schützenfeste, Festivals, …) und zurück nach Hause kommen. Oder ein Bus mit dem Ziel Bahnhof Lemförde, der durch alle Orte fährt!
Treffen statt chatten
Wir fordern mehr Treffpunkte für junge Menschen in Stemwede, damit Jugendliche rauskommen und unsere Gemeinde attraktiver für Jugendliche wird!
Bildung steigert Chancen Wir fordern mehr praktischen Unterricht und kostenlose Nachhilfe!
Außerdem fordern wir:
– die Politiker sollen sich mehr für Jugendliche einsetzen
– mehr Nebenjobs für Jugendliche anbieten, damit Jugendliche die Freizeit für etwas
Sinnvolles verwenden
– Gleichheit unabhängig der Herkunft oder Religion
– “Anti-Drogen-Sitzungen” für Jugendliche um Gefahren und Folgen aufzuzeigen
– Jugendliche mehr über die (Lokal-)Politik aufzuklären
Ergebnis-URL:
Upload:
Einrichtung:
Life House Stemwede
Anrede:
Herr
Vorname:
Lars
Nachname:
Schulz
Straße:
PLZ:
Ort:
Stemwede
Telefon:
E-Mail:
Internetadresse:

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz