Auszeichnung Suitbertus 12. November 2012 038_Rechte bei Raoul Keller, TransFairSeit dem 1. Oktober 2012 können Schulen den Titel “Fairtrade-School” vom Verein TransFair erhalten und zeigen damit: Hier hat Fairtrade einen festen Platz und wird im Schulalltag gelebt. Kinder und Jugendliche erfahren, wie kreativ und international verbindend der Faire Handel ist und wie spannend und lehrreich es ist, selbst daran teil zu haben.
Für Lehrkräfte bietet die Kampagne die Chance, Nachhaltigkeit konkret in den Schulalltag zu integrieren und zu zeigen, wie gerechtere Konsum- und Handels-Alternativen umsetzbar sind.

Schirmherrin der Kampagne in NRW ist Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung. Gefördert wird die Kampagne in NRW von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Für den Erhalt des Titels Fairtrade-School müssen fünf Kriterien erfüllt werden:

  • Gründung eines Fairtrade-Schulteams – SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern kommen zusammen und planen die Aktivitäten an der Schule. Auch Mitglieder des Fördervereins oder der Hausmeister können mitmachen – Teamwork kennt keine Grenzen!
  • Erstellen eines Fairtrade-Kompasses – Der Kompass bestätigt die Teilnahme an der Kampagne und stellt dar, welchen Weg die Schule zur Unterstützung des Fairen Handels gehen möchte. Unterzeichnet wird der Kompass vom Schulleiter / von der Schulleiterin.
  • Verkauf und/oder Verzehr von fairen Produkten – Am Schulkiosk, in der Mensa, im Lehrerzimmer, auf dem Schulfest – hier und an vielen Orten mehr können faire Produkte angeboten werden. Mindestens zwei muss an der Schule geben.
  • Fairer Handel im Unterricht – In mindestens zwei unterschiedlichen Fächern und in zwei unterschiedlichen Stufen/Jahrgängen wird der Faire Handel thematisiert.
  • Mindestens eine Aktion zum Fairen Handel pro Schuljahr – Die WM steht vor der Tür: Wie wäre es mit einem Fußballturnier mit fairen Fußbällen? Oder organisiert ein Fairtrade-Frühstück und beteiligt Euch hiermit gleichzeitig an unserer diesjährigen Frühstücks-Aktion: www.fairtrade-deutschland.de/frühstück. Schulen in NRW können sich an unserem Wettbewerb zur kreativsten Foto-Story beteiligen und tolle Sachen gewinnen!

Part_2.7Neben der Frühstücks-Aktion gibt es noch viele weitere Kampagnen von TransFair, schaut mal rein:
http://www.fairtrade-deutschland.de/mitmachen/kampagnen-von-transfair/.

Natürlich gibt es noch viele weitere Aktions-Möglichkeiten, die Ihr auf der Fairtrade-Schools Website finden könnt.

Mitmachen können alle Schulformen, von der Grundschule bis hin zur Berufsschule.

Das Tolle an der Kampagne: Im Fairtrade-Schools Blog können die teilnehmenden Schulen ihre Aktivitäten veröffentlichen und sich mit anderen Schulen austauschen. Hier finden sich viele tolle Ideen, wie Schulen den Fairen Handel unterstützen können.

Aktueller Stand (Anfang April 2014):
– 150 Registrierungen bundesweit.
– 47 Fairtrade-Schools in Deutschland.   

Die Zahl der registrierten und ausgezeichneten Schulen kann auf der Website nachgelesen werden:
http://www.fairtrade-schools.de/ueber-fairtrade-schools/fairtrade-schools-karte/

Alle relevanten Informationen finden Sie unter:
http://www.fairtrade-schools.de/.

Bei Fragen steht Ihnen Kampagnenleiterin Maike Schliebs zur Verfügung:
m.schliebs@fairtrade-deutschland.de, +49 221 94 20 40-60.

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz