peace brigades international (pbi) ist eine internationale Menschenrechtsorganisation, die seit 1981 gefährdete Menschenrechtsverteidiger(innen) begleitet und schützt. In verschiedenen Konflikt- und Krisengebieten begleiten internationale Freiwilligenteams bedrohte Menschenrechtsverteidiger(innen), deren politischer Handlungsspielraum über die internationale Schutzbegleitung aufrecht erhalten werden soll. Diese Erfahrungen werden in der pbi-Inlandsarbeit aufgegriffen und über eine umfassende Bildungsarbeit in die Gesellschaft weiter getragen.

Marie Unterricht_1

Schüler(innen) in den Klassenstufen 6-13 können auf Anfrage einen Workshop von pbi ins Klassenzimmer bekommen. Ehemalige Friedensfachkräfte führen Workshops und Projekttage zu verschiedenen Themen des globalen Lernens durch (z.B. Palmölanbau, Wirtschaft und Menschenrechte, alternative Wachstums- und Entwicklungsmodelle). Im Vordergrund stehen dabei interaktive Methoden, Rollen- und Planspiele sowie künstlerisch-kreative Ansätze. Die pbi- Referent(inn)en verwandeln Klassenräume in Gerichtssäle, politische Verhandlungszimmer oder zu Theaterbühnen, um die Inhalte anschaulich nicht nur zu vermitteln, sondern beim Ausprobieren erleb- und erfahrbar zu machen und damit ganz bewusst Gestaltungskompetenzen anzuregen.

Ein weiteres Herzstück der Arbeit ist “Rositas Puppenbühne”, das Puppentheater des Friedens. In Mexiko entwickelte die Friedensaktivistin und Menschenrechtspreisträgerin Heike Kammer ein Theater, bei dem sie mit Puppen Konflikte spielerisch darstellt und gemeinsam mit dem Publikum Lösungen zur Beilegung derselben sucht. Nicht nur Kinder sind begeistert, wenn die Hasen Rudolfo und Mateo im Stück “Karotte der Freundschaft” einen Streit darüber, wem eine Rübe gehört, beenden um abschließend gemeinsam fröhlich zu sein und zu teilen. Rositas Puppenbühne hat ganzjährig Aufführungen, bei denen verschiedene globale Konfliktthemen (fairer Handel,  Verschmutzung der Weltmeere/Umweltschutz, Verteilung der Ressourcen) behandelt  werden, unter anderem in Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und auf Festen.

Rositas Puppenbühne

Rositas Puppenbühne
(c) bpi

Die Kosten für eine 90-minütige Workshopeinheit belaufen sich auf 60€. Das Puppentheateraufführungen kosten 2€/Kind oder mindestens 40€. Der zeitliche Umfang aller Angebote kann Ihren Wünschen entsprechend zeitlich und inhaltlich angepasst werden.

Das Bildungsprojekt freut sich über Ihr Interesse und nimmt gern Ihre Workshop- und Puppentheateranfragen entgegen.

Kontakt

Heike Böttcher und Adam Muminovic
Referat Menschenrechtsbildung
peace brigades international – Deutscher Zweig e.V.
Bahrenfelder Str. 101a
22765 Hamburg

Mail: bildungsprojekt[at]pbi-deutschland.de
Tel. (040) 3890 437 – 20/21

Weitere Informationen unter:
www.pbi-deutschland.de
www.pbideutschland.de/country-groups/pbi-deutschland/pbi-bildungsprojekt/?L=4

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz