Im Handbuch „Medien und Nachhaltigkeit“ gibt NRW denkt nach(haltig) Tipps, wo und wie Themen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) effektiv kommuniziert werden können. Die neuen Beiträge der Gastautoren Tobias Müller-Dechent und Christina Quast nehmen die Themen „Apps“ und „Veranstaltungsdokumentation“ in den Blick.

Smartphones sind in jeder Tasche und Apps auf jedem Smartphone. Wie man mit einer Smartphone-App Lebensmittel retten kann, erklärt Tobias Müller-Dechent, Mitgründer des Kölner Start-Ups „FoodLoop“, in seinem Beitrag “Das Inventar in der Hosentasche – Potentiale und Herausforderungen einer App gegen Lebensmittelverschwendung“. Der Beitrag zeigt eine beispielhafte Einsatzmöglichkeit von Apps für mehr Nachhaltigkeit und skizziert wie komplexe Informationen per App für Verbraucher(innen) greif- und nutzbar werden können.

Die Veranstaltung ist vorbei, aber die Diskussion der Teilnehmer(innen) im Web ist es deswegen noch lange nicht. In ihrem Beitrag “Veranstaltungen online dokumentieren” erklärt die freie Journalistin und Social-Media-Bloggerin Christina Quast, warum es sinnvoll ist, Social-Media-Posts von Besucher(inne)n, die sich während oder nach einem Event im Netz geäußert haben, in die Dokumentation der eigenen Veranstaltung einzubauen. Ganz praktisch erklärt sie, wie die Beiträge am besten auf der eigenen Website dargestellt werden und welche Tools es erleichtern, Beiträge aus verschiedenen Social-Media-Plattformen zu einer Dokumentation zusammen zu stellen.

Das Handbuch „Medien und Nachhaltigkeit“ ist ein Online-Angebot von NRW denkt nach(haltig). Es bildet die Potenziale neuer Medien für die Nachhaltigkeitskommunikation ab und demonstriert anhand von Beispielen einiger Nachhaltigkeitsakteure die Maßnahmen und Wirksamkeit kompetenter Mediennutzung für die Bildung für nachhaltige Entwicklung. Bei dem Angebot handelt es sich um “Work in Progress”, das fortlaufend durch neue Beiträge zum Thema ergänzt wird. Interessierte sind herzlich eingeladen Themen vorzuschlagen oder sich als Gastautor(in) beim Projektbüro zu melden.

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz