Wie viel Öffentlichkeit wollen, wie viel Sicherheit brauchen wir? Eine Herausforderung nicht nur für die Medien. Auf der siebten Auflage der internationalen Medienkonferenz der Deutschen Welle geht es um die Chancen, die das Internet zur Teilhabe bietet – etwa zur Mobilisierung und Stärkung der Zivilgesellschaft. Zugleich diskutieren die erwarteten rund 2.000 Gäste aus 100 Ländern die Gefahren und den Missbrauch der digitalen Welt – und die Folgen für unseren Alltag.

GMF14_Partner_Banner_208×174-1Global Media Forum: Von Information zu Partizipation – Herausforderungen für die Medien
30. Juni bis 2. Juli 2014
Word Conference Center Bonn (WorldCC Bonn)
Platz der Nationen 2
53115 Bonn

 

Wie viel Öffentlichkeit wollen, wie viel Sicherheit brauchen wir? Eine Herausforderung nicht nur für die Medien. Auf der siebten Auflage der internationalen Medienkonferenz der Deutschen Welle geht es um die Chancen, die das Internet zur Teilhabe bietet – etwa zur Mobilisierung und Stärkung der Zivilgesellschaft. Zugleich diskutieren die erwarteten rund 2.000 Gäste aus 100 Ländern die Gefahren und den Missbrauch der digitalen Welt – und die Folgen für unseren Alltag.

Unter den prominenten Speakern: Google-Kenner Jeff Jarvis und Springer-Chef Mathias Döpfner, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und NSA-Enthüller Glenn Greenwald, Aktivistin Amy Goodman und Polit-Satiriker Bassem Youssef aus Ägypten.

Das Projekt “NRW denkt nach(haltig)” ist am 1. Juli 2014 mit einem Stand vertreten.

GMF14_LOGO_mitZusatz_rgb

 

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Teilnahme finden Sie unter:
http://www.dw.de/unternehmen/global-media-forum/s-101019

 

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz