Der Ziegenmichelhof hat seine Position als Drehscheibe und Ankerpunkt für Umweltbildung und Integration im mittleren Ruhrgebiet gefunden. Schon bisher ermöglichte der Hof mit seinem Hauptgebäude, seinen Erlebniswelten „Steinzeit“, „Mittelalter“ und „Wikinger“, den Stallungen und Außenanlagen für die Tiere sowie seinem wunderschönen, alten Bauerngarten vielfältige Möglichkeiten der Umweltbildung. Als ein weitere Schwerpunkt kam 2009 der internationale Färbergarten dazu. Über 80 verschiedene Pflanzenarten werden hier nun in Europas größtem Färbergarten in vielfältige Kunst-, Kultur- und Wirtschaftsprojekte mit eingebunden. “Ziegenmichelhof” – das ist aber noch viel mehr. Eine ökologisch wertvolle, von vielen seltenen Pflanzen- und Tierarten bewohnte, bäuerliche Kulturlandschaft stellt die Grundlage des landwirtschaftlichen Bereichs auf dem Ziegenmichelhof dar. Die Fläche reicht bis zur Essener Stadtgrenze und besteht aus extensiv bewirtschafteten Äckern und Wiesen, genauso wie aus Feldgehölzen, Hecken, Ruderalflächen und Kleingewässern. Seit 2009 werden auf einem Teil dieser Flächen vier Galloway-Rindern des Ziegenmichelhofes zur Landschaftspflege eingesetzt. Ideengeber für die pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist der 2005 gegründete Verein Ziegenmichel e.V. Dieser gemeinnützige Verein ist längst ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und steht in Kooperation mit vielen weiteren Organisationen.

Nicht zu unterschätzen ist auch die konzeptionelle und personelle Leitung des Kinderlandes im Nordsternpark durch den Ziegenmichelhof. Auf einer großangelegten Wasserspielplatzanlage werden kostenlos Spielgeräte, ein nach ökologischen Kriterien ausgerichtetes Speisen- und Getränkeangebot, sowie diverse pädagogische Programme angeboten.
Darüber hinaus werden über das Jahr immer Nachhaltige Umweltprojekte für Kinder und Jugendliche Angeboten.

Unsere Ferienworkshops:
Mein Ponytraum:
Rund um das Medium Pferd, werden die Kinder an den Umgang mit Tieren herangeführt. Ein wichtiger und sehr nachhaltiger Inhalt in diesen Workshops ist es, den Kindern die Verantwortung und die Pflichten, die zur Betreuung eines Tieres gehören deutlich zu machen. An dem Beispiel Pferd lernen die Kinder schnell, dass man das Pferd nur reiten kann, wenn vorher und Nachher diverse Aufgaben rund um die Pflege für das Wohlergehen des Tieres erledigt sein müssen.

Feuchtbiotop – Eine neue Lebenswelt schaffen:
In diesem Ferienworkshop geht es darum, gemeinsam mit Kindern einen ehemaligen Bachlauf zu einem dauerhft funktionierendem Biotop auszubauen. Die Kinder führen entsprechende Abreiten dafür durch, in dem sie Unkräuter entfernen, Erdstellen vertiefen und nitialpflanzungen vornehmen. Darüber hinaus beobachten sie die sich entwickelnden Tiere und überprüfen anhand von PH-Wertuntersuchungen und Mikroskopischen Untersuchungen die Wasserqualität und die Kleinslebewesen.
Das Projekt ist dauerhaft angelegt und dient nach der endgültigen Fertigstellung als sich ständig veränderndes Freilandlabor, welches von Kindern und Jugendlichen für andere Kinder und Jugendliche entwickelt wurde.

Lehr – und Erlebnisveranstatungen über das Jahr:
Über das Gesamte Jahr finden zu den Jahreszeiten Thematisch angepasste mehrstündige Veranstaltungen statt. Die Themen erstrecken sich über die Frühlingserkundung der Natrur, das Nutzen der Natur, Unterrichtseinheiten in Englischer Sprache, Umgang mit Lebensmitteln und vielem mehr. In allen Veranstaltungen erfahren die Kinder durch eigenes Ausprobieren und erforschen von Thmenfeldern immer Inhaltliche Informationen. Dieses Informationen sind so aufbereitet, dass die Kinder sie für sich persönlich nachhaltig umsetzten und nutzen können.

Kontakt:
Der Ziegenmichel
Eggemannstraße 51
45883 Gelsenkirchen

Tel.: 0209/9443681
Fax:0209/9443687
E-Mail: ziegenmichel@yahoo.de
www.ziegenmichel.de

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz