Im Rahmen des Projektes “Ein Tag Leben in NRW” ist u.a. eine 90-minütige Fernsehdokumentation entstanden, die sich aus Video-Einsendungen zusammensetzt. Beteiligt haben sich 3.500 Personen/Gruppen mit insgesamt über 100 Stunden Filmmaterial.

Stichtag für die Aktion war der 30. April 2012. Ob normaler Arbeitstag, ob Brückentag: viel ist passiert! Es wurde geheiratet, Geburtstag gefeiert, meditiert, Kaffee gekocht. Maibäume gefällt, aufgestellt oder geklaut. In Moers gegen “Pro NRW” demonstriert. Über das Leben philosophiert, gelacht, gesungen und auch geschimpft. Maikäfer gesammelt, ein Piercing gestochen. In Köln trafen sich Hannelore Kraft und Norbert Röttgen zum Wahlduell im WDR. Vor dem Kölner Dom gab es zur Mittagszeit einen Jazz-Flashmob. An diesem Tag wurden die Satellitenanlagen von analog auf digital umgestellt. Und schließlich in den Mai getanzt.

Herausgekommen ist mit “Ein Tag Leben in NRW” ein riesiges Archiv im Netz, ein 90-minütiger Dokumentarfilm und ein Hörspiel, das ebenfalls am 5. Oktober 2012 im Anschluss an das Fernsehereignis auf WDR 3 und WDR 5 zu hören war.

Alle Informationen sowie den 90-minütigen Film finden Sie unter:
http://www1.wdr.de/themen/kultur/sp_eintagleben/eintagleben218.html

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz