Im Land sind viele Initiativen entstanden um Flüchtlinge zu unterstützen. Im aktuellen Themenspecial “Flüchtlingshilfe in NRW – aktiv vor Ort” berichtet NRW denkt nach(haltig) auch über einige vorbildliche Beispiele. Wer in Köln Hilfe anbieten möchte oder Hilfe sucht, kann sich auf dem „Refugee-Welcome-Plan“ orientieren. Der Plan ist angelehnt an den Kölner U-Bahn-Plan gestaltet und listet Projekte und Institutionen der Flüchtlingshilfe als Haltestationen auf. Außerdem wird auf Aktionen in ganz Köln sowie auf Online-Angebote hingewiesen.

Gestaltet hat den Plan Marcel Hövelmann von „UrbanGrün“. UrbanGrün wurde im vergangenen Jahr im Wettbewerb von NRW denkt nach(haltig) ausgezeichnet für das „Rothehausrad“, ein Lastenfahrrad zur gemeinschaftlichen Nutzung für die Anwohner(innen) der Rothehausstraße in Köln-Ehrenfeld.

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz