Im letzten Jahr wurden während der Faltertage insgesamt 21.000 Schmetterlinge  gemeldet, der häufigste davon war der Kleine Fuchs.

Auch dieses Jahr können Interessierte seit Anfang April erneut am “Abenteuer Faltertage” teilnehmen, indem sie im Garten oder in Parks und im Wald auf die Suche nach Schmetterlingen gehen. Die jeweiligen Funde können die eifrigen Sammler/-innen dann in eine Online-Datenbank eingeben. Damit man die Insekten besser erkennt, kann man sich außerdem über die Website des BUND ein Faltblatt mit Zählbogen herunterladen oder bestellen, das auch farbige Abbildungen einzelner Schmetterlinge enthält.

Mit der Aktion „Abenteuer Faltertage“ will der BUND auf die Bedrohung vieler Schmetterlingsarten aufmerksam machen, die ihn vielen Fällen auf die Zerstörung ihrer jeweiligen Lebensräumen durch Menschen zurückgeht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz