Beim Thema Ferien und Nachhaltigkeit denkt man zunächst an das Problem eines nachhaltigen Tourismus. Wie werden die Entfernungen zurückgelegt – mit dem Flugzeug, dem Auto oder der Bahn? Wie sind die Unterkünfte gestaltet? Zielen diese auf die massenhafte Unterbringung von Menschen? Wie ist das Freizeitangebot in der Hotelanlage gestaltet? Das Angebot umwelt- und sozialverträglicher Reisen in nahe und ferne Länder ist inzwischen umfangreich, wenn auch nicht mehrheitlich.

Im eigenen Land Ferien zu machen, ist in Deutschland weit verbreitet. Auch hier stellt sich die Frage, wie man dies ökologisch, sozial und ökonomisch gestalten kann. Nordrhein-Westfalen hat diesbezüglich einiges zu bieten und das sowohl regional als auch thematisch vielfältig. Das Sauerland, die Eifel, das Bergische Land, das Ruhrgebiet, der Teutoburger Wald sowie zahlreiche interessante Städte bieten den Anwohner(inne)n die Möglichkeit, erholsame, kulturelle, naturverbundene und sportliche Ferien zu verbringen.

Das vorliegende Themenspecial gibt einen exemplarischen Einblick in die nachhaltige Feriengestaltung in Nordrhein-Westfalen mithilfe beispielhafter Projekte und weiterführender Links.

————————————————————————————-

Beispielhafte Projekte:

Erlebnisangebote auf dem Ziegenmichelhof
Der Ziegenmichelhof hat seine Position als Drehscheibe und Ankerpunkt für Umweltbildung und Integration im mittleren Ruhrgebiet gefunden. Schon bisher ermöglichte der Hof mit seinem Hauptgebäude, seinen Erlebniswelten „Steinzeit“, „Mittelalter“ und „Wikinger“, den Stallungen und Außenanlagen für die Tiere sowie seinem wunderschönen, alten Bauerngarten vielfältige Möglichkeiten der Umweltbildung. Als ein weitere Schwerpunkt kam 2009 der internationale Färbergarten dazu. Über 80 verschiedene Pflanzenarten werden hier nun in Europas größtem Färbergarten in vielfältige Kunst-, Kultur- und Wirtschaftsprojekte mit eingebunden. “Ziegenmichelhof” – das ist aber noch viel mehr. Eine ökologisch wertvolle, von vielen seltenen Pflanzen- und Tierarten bewohnte, bäuerliche Kulturlandschaft stellt die Grundlage des landwirtschaftlichen Bereichs auf dem Ziegenmichelhof dar.

Nachhaltige Jugendbildungsstätte Rolleferberg
Die BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg in Aachen lebt in ihrem Haus vor, was sie in ihren Umweltbildungsangeboten vermittelt. Sie versteht sich als NACHHALTIGE JugendBILDUNGSstätte. Durch umweltbewusstes Wirtschaften, ökologische Gestaltung der Anlage und gezielte Bildungsarbeit übernimmt sie eine Vorbildfunktion im Bereich „Umwelt und Entwicklung“ und setzt modellhaft Impulse für Nachhaltigkeit. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Gäste mit leckeren Gerichten aus regionalen, saisonalen, ökologisch angebauten und fair gehandelten Produkten verwöhnt werden. In der Jugendbildungsstätte, die idyllisch am Rand eines Landschaftsschutzgebietes und des Nationalparks Eifel liegt, sind Jugendverbände, Schulklassen aller Schulformen, sowie kirchliche Kinder- und Jugendgruppen und Familien willkommen.

Naturpark Nord-Eifel
Der Naturpark Nordeifel e.V. im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn – Eifel macht die Eifeler Landschaft seit 50 Jahren für Gäste und Einheimische erlebbar. Mit seiner Unterstützung entstanden unter anderem Naturerlebniseinrichtungen, Naturpfade, Themenrouten für Wanderer und Radfahrer, zahlreiche Informationstafeln zu Natur- und Landschaft und ein breit gefächertes Exkursionsangebot in der Region. Der Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von rund 2.700 km² in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Ostbelgien.

Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt
Anfassen und aktiv werden ist im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt ausdrücklich erwünscht! In dieser modernen, interaktiven Ausstellung rund um Natur- und Umweltschutz ist Spaß und Spannung garantiert. Auf 1200 Quadratmetern sind zahlreiche Experimente und Spiele zum Thema Energie und StadtSpaß untergebracht. Zahlreiche Veranstaltungen vom NaturGut Ophoven – auch für die Sommerferioen 2012 – finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Querwaldein e.V.
Unser Ziel ist es unsere TeilnehmerInnen durch sinnlich-ästhetisches Erleben, spielerisches Entdecken und rationales Erfassen ökologischer, sozialer und ökonomischer Zusammenhänge zu selbstverantwortlichem Handeln in ihren heimischen Lebensräumen anzuregen. Unsere Themenbereiche sind nicht nur der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, d.h. der unbelebten und belebten Natur, sondern auch verstärkt soziale, kulturelle, historische, gesundheitsfördernde, wirtschaftliche und politisch-gesellschaftliche Aspekte. Einen inhaltlichen Schwerpunkt hat sich Querwaldein speziell im Bereich des “städtischen” Natur Erleben gesetzt. Zahlreiche Veranstaltungen vom Querwaldein e.V. –  auch für die Sommerferioen 2012 – finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

—————————————————————————————-

Link-Tipps:

Allgemeine Informationen

http://www.bio-natur-urlaub.de/
Die privat und unabhängig betriebene Website „Bio-Natur-Urlaub“ informiert umfassend zum Themenfeld des ökologischen Tourismus und stellt als kleines Extra einen CO²-Rechner zur Verfügung.

http://www.landsichten.de/nordrhein-westfalen/
Die Landtourismus Marketing GmbH informiert auf dieser Website umfassend zu den Themen Land- und Bauernhofurlaub und stellt die wichtigsten Hoftypen, Urlaubsregionen und Themengebiete vor.

http://www.nrw-tourismus.de/nrw/nrw-specials/walderlebnis-in-nrw/
Die Website des  Tourismus NRW e.V. bietet in verschiedenen Rubriken Informationen über die Feriengestaltung in NRW. Neben den Bereichen Aktiv, Kultur, Gesund, Events, Genuss, Städte, Business findet sich ein Dossier zum Thema Walderlebnis in NRW.

 

Nachhaltige Feriengestaltung für Familien

http://www.biocity-muenster.de/
Die BioCity im Allwetterzoo Münster ist ein Forum für Wissen, Bildung, Ideen und kreatives Engagement, mit dem Ziel, den Verlust der Artenvielfalt zu stoppen und ihren Schutz zu fördern. Sie wurde am 5. Juli 2005 offiziell eröffnet. Die Website bietet Informationen zur Arbeit dieses Bereichs.

http://erlebnisbauernhof-gertrudenhof.de/
Der Erlebnisbauernhof Gertrudenhof eignet sich als Ferienausflugsziel für die ganze Familie. Neben Tiergehegen bietet der Gertrudenhof auch einen Streichelzoo, einen Spielplatz und eine Strohscheune. Der dazugehörige Schulbauernhof bietet zudem Erlebnispädagogik nach den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), die auch im Rahmen von Ferienfreizeiten stattfindet.

http://www.kaenguru-online.de/de/ferien/___mtr_pk/68/___mtr_pfad/,68,/themen.html?action=list
Das Känguru Stadtmagazin für Familien hat eine Liste von Ferienangeboten zusammengestellt, die u. a. über Reiseangebote für Familien, Feriencamps und Freizeiten informiert. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert – ein Blick darauf lohnt sich also.

http://www.nrw-für-kids.de/ausfluegefuerkids.html
NRW-für-Kids.de ist ein Informationsportal für Eltern und Kinder, das zahlreiche Angebote zur Freizeitgestaltung in ganz NRW versammelt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Ausflügen und Touren, aber auch Parks und Museen werden vorgestellt.

 

Lernort Wald

http://www.wald-und-holz.nrw.de/20Landesbetrieb/60Jugendwaldheime/index.php
Der Landesbetrieb Wald und Holz stellt auf dieser Website seine 5 Jugendwaldheime in NRW vor. Als außerschulische Lernorte erfüllen sie die Aufgabe, den Lebensraum Wald für Kinder und Jugendliche erfahrbar zu machen, indem sie Naturerlebnis und Lernerfahrung zusammenzubringen. Dabei leisten sie auch einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Enzwicklung.

http://www.waldjugendspiele-nrw.de/waldset.htm
Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) informiert auf dieser Website über Waldspiele und Wald-Rallyes und bietet u.a. auch eine Anleitung zur Erstellung eines eigenen Wald-Parcours.

 

National- und Naturparks

http://www.bergisches-freilichtmuseum.lvr.de/
Das Bergische Freilichtmuseum, vor den Toren Lindlars, im Herzen des Bergischen Landes und etwa 30 Kilometer östlich von Köln, gibt einen Einblick in das frühere Leben der Menschen auf dem Land. Themenschwerpunkte des Museums sind dabei: Ökologie, Bäuerliche Arbeit, Handwerk. Zudem kann sich der interessierte Gast über die Wissenschaftliche Arbeit „hinter den Kulissen” des Museums informieren.

http://www.nationale-naturlandschaften.de/
EUROPARC Deutschland e.V. stellt die Arbeit und die Angebote der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks Deutschlands gebündelt vor, in denen die deutsche Naturlandschaft entdeckt, erkundet und geschützt werden kann.

http://www.junior-ranger.de/entdeckerheft
Im Rahmen des EUROPARC Deutschland und dem WWF betreuten Junior-Ranger-Programms erscheinen in regelmäßigen Abständen sogenannte Entdeckerhefte, die die spielerische Erkundung einer Naturlandschaft erleichtern sollen. Bis jetzt sind Hefte zum Nationalpark Schleswig Holsteinisches Wattenmeer, dem Nationalpark Sächsische Schweiz, dem Biosphärenreservat Rhön und dem Naturpark Drömling erschienen

http://www.liz.de/
Das Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee v.V. (Liz) ist eine überregional bedeutende Umweltbildungs- und Naturschutzeinrichtung am Möhnesee. In dem historischen Gebäude der ehemaligen Günner Mühle finden Sie eine vielseitige und handlungsorientierte Ausstellung, die jährlich mehrere zehntausend Besucher begeistert. Im Liz können Sie sich umfassend über die Landschaft rund um die Möhnetalsperre sowie den Naturpark Arnsberger Wald informieren.

http://www.junior-ranger.de/nationalpark-eifel
Der Nationalpark Eifel nimmt Teil an dem von EUROPARC Deutschland und dem WWF betreuten Junior-Ranger-Programm. Das Programm möchte Kindern und Jugendlichen die Naturlandschaften Deutschlands spielerisch näher bringen. Nach dem Vorbild der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) werden die nationalen Naturlandschaften dabei als Lern- und Erlebnisorte ausgebaut und genutzt.

http://www.interaktive-erlebnispfade.de/
Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge bietet ein breites Spektrum an GPS-Erlebnispfaden an, über die der Naturraum rund um den Teutoburger Wald multimedial erschlossen werden kann. Neben GPS-Pfaden durch bestimmte Naturregionen wird auch ein „KlimaErlebnisWandern“ angeboten, das Klimadynamiken mittels GPS-Technologien erleb- und verstehbar macht. Das Angebot richtet sich besonders an junge Menschen.

http://www.naturparke.de/
Die vom Verband Deutscher Naturparke e.V. betriebene Website versammelt wichtige Informationen zu deutschen Naturparken, die auch die Bereiche Umweltbildung und Naturschutz abdecken.

Natur erleben in der Stadt

http://www.botgart.uni-bonn.de/
Die Botanischen Gärten der Universität Bonn haben es sich nach eigenen Aussagen zum Ziel gemacht, „Pflanzenvielfalt zu erforschen, erhalten, erklären, erleben“. Aus diesem Grund werden regelmäßig Führungen und Vorträge angeboten. Die Botanischen Gärten verfolgen außerdem ein umfangreiches Naturschutzprogramm, das auf der entsprechenden Website näher erläutert wird.

http://www.stadt-koeln.de/6/gruen/finkens-garten/
Bei „Finkens Garten“ handelt es sich um einen Naturerlebnisgarten, der vor allem Kinder im Vorschulalter bei der praktischen Erkundung ihrer Umwelt unterstützen soll. Die ökosoziale Einrichtung der Stadt Köln ist in unterschiedliche Themenfelder unterteilt, die sich an die unterschiedlichen Sinne richten oder einem Tier und/oder einer Pflanzenart gewidmet sind. Auf diese Weise ist wird nicht nur ein abwechslungsreiches Programm, sondern auch eine möglichst umfassendes Naturerlebnis garantiert.

http://www.nabu-bonn.de/front_content.php?idcat=457&idart=756
Der vom NABU Bonn und der Stadtförsterei Bonn betriebene „Bonner Weg der Artenvielfalt“ bietet im Stadtwald Bonn insbesondere kleineren Kindern die Möglichkeit, Natur und Artenvielfalt spielerisch zu entdecken. Zur Seite steht ihnen dabei die bekannte Kinderbuchfigur „Hase Felix“.

http://www.namu-ev.de/bildung-vermittlung/bildung-fuer-eine-nachhaltige-entwicklung/
Das Naturkundemuseum Bielefeld bietet neben den üblichen Ausstellungsstücken auch ein umfangreiches Programm, das nach dem Prinzip der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) läuft. Die BNE-Angebote richten sich sowohl an Kindergarten- als auch an Schulkinder und an Menschen mit Demenz. Im Rahmen des BNE-Programms bietet das Naturkundemuseum auch Ferienveranstaltungen für den Sommer an.

 

Naturschutz zum Lernen & Mitmachen für Groß & Klein

http://www.abenteuerlernen.org/
Abenteuer Lernen e.V. wurde als Initiative zur Unterstützung von Bildungsprozessen für nachhaltige Entwicklung im März 2004 in Bonn gegründet. Ziel ist es, ein Forum zu schaffen, das in Kooperation mit bestehenden Institutionen Bildungsangebote entwickelt, weitervermittelt und koordiniert. Motto der beteiligten Einrichtungen ist es: Sie fordern Kinder und Jugendliche heraus, sich selbstständig lustvoll mit einer Aufgabe zu beschäftigen.

http://www.biostationen-nrw.com/
Auch die Biostationen in NRW bieten ganzjährig Veranstaltungen an, die sich ein nachhaltiges Ferienprogramm integrieren lassen, wie z.B. Seminare oder Exkursionen und Wanderungen. Auf der Website des Dachverbandes der Biologischen Stationen Nordrhein-Westfalen finden sich grundsätzliche Informationen zur Idee der Biostation und eine Landkarte, die alle Biostationen des Landes versammelt.

http://www.bundjugend-nrw.de/
Die BUNDJugend NRW bietet als Jugendorganisation immer wieder Veranstaltungen an, die auch in den Ferien besucht werden können. Dazu gehören u.a. Naturerlebniswochen, Jugendfreizeiten und -camps, Workshops und Seminare sowie Fortbildungen für Multiplikator(inn)en unterschiedlichster Altersgruppen. Ergänzt wird dieses Angebot durch vielfältige Veranstaltungstipps, die sich auf der Startseite finden.

http://www.flowventure.de/
Bei “flowventure” handelt es sich um ein Projekt, das Erlebnispädagogik nach den Vorgaben der Bildung für nachhaltige Entwicklung” (BNE) anbietet. Dabei geht es vor allem darum, durch Erlebnisstationen und -spiele die sozialen und die Gestaltungskompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Für diese Bemühungen ist das Projekt in der Vergangenheit als offizielles Projekt der Weltdekade ausgezeichnet worden. Die zahlreichen Angebote des Projekts können auch im Rahmen von Ferienfreizeiten genutzt werden.

http://www.kreativwerk.org/willkommen.htm
Die Kreativwerkstatt ist ein Netzwerk von vielen Gruppen und Organisationen in Gelsenkirchen. Sie ermöglicht Natur zu erleben, ihre Gesetze zu entdecken, mit modernen Medien zu arbeiten und künstlerisch zu gestalten. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche. Die Kurse sind über die einzelnen Anbieter buchbar. Die Website bündelt das Kursangebot der Beteiligten.

http://www.appelbongert.de/
Der „Lernort Appelbongert“ im Dämmerwald bietet Naturerlebnisangebote im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Ein Schwerpunkt liegt dabei auf kräuterpädagogischen Veranstaltungen, die Exkursionen, Kochkurse und Vorträge einschließen. Das Programm des Lernorts richtet sich insgesamt stärker an Erwachsene. Es besteht zudem die Möglichkeit, im Dämmerwald Familienferien zu machen.

http://nrw.nabu.de/index.html
Der Naturschutzbund (NABU) NRW versammelt auf seiner Website unter der Rubrik „Natur erleben“ zahlreiche Informationen und Angebote zur Naturerkundung in NRW. Dazu gehören u. a. Porträts der NABU-Stationen in NRW, Ausflugsziele und Naturtipps.

http://www.naju-nrw.de/attachments/article/62/Tatendrang%202012.pdf
Auch in diesem Jahr wartet die Naturschutzjugend (NaJu) NRW unter dem Titel „Tatendrang 2012“ wieder mit einem umfangreichen Ferien- und Freizeitprogramm auf, das vor allem Freizeiten, Seminare und Fortbildungen abdeckt.

http://www.nua.nrw.de/nua/content/de/aktuell.html
Die Natur- und Umweltschutzakademie NRW bietet auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, in dem sich auch die ein oder andere Ferien- und Freizeitaktivität finden lässt. Die Schwerpunkte des diesjährigen Programms lauten „Ernährung und Konsum“ sowie „Bildung für Nachhaltigkeit“.

Sorry, the comment form is closed at this time.

   
© 2011 NRW denkt Nachhaltig Theme by Sayontan Sinha Das Projekt | Über uns | Presse | Kontakt | Datenschutz